102_FY2015_TV-Strategie_UHDP_65DXW904_Lifestyle-2 1

Made in Hollywood: Der 4k Pro Ultra HD von Panasonic ist da

Als technologischer Vorreiter und Innovationstreiber erkannte Panasonic schon vor langer Zeit, dass perfekte TV-Bilder nur in enger Zusammenarbeit mit den kreativen Köpfen der Filmbranche entstehen können. Im Panasonic Hollywood Laboratory in Los Angeles tauschen sich daher seit mehr als 20 Jahren TV-Ingenieure mit Filmstudios, Regisseuren, Produzenten, Kameraleuten sowie der THX-Qualitätssicherung aus. Das neueste Ergebnis aus dieser Zusammenarbeit gibt’s jetzt beim Katzenbeisser zu sehen.

 

Bildschirmfoto 2016-04-12 um 14.33.30

 

 

 

Ultra HD Premium-TV

Jüngster Höhepunkt der engen Kooperation zwischen Panasonic und Hollywood sind die Modelle der DXW904-Serie. So gewann Panasonic für die Bildoptimierung den renommierten Hollywood-Coloristen Mike Sowa. Erstmals auf der CES 2016 in Las Vegas präsentiert, vereinen dies Modelle  alle Technologien, die das perfekte Bild möglich machen. Nicht ohne Grund ist der DXW904 einer der ersten Ultra HD Premium-TVs, der Topwerte auf der neuen Bewertungsskala der UHD-Alliance erreicht, einem Zusammenschluss führender Filmstudios, Unterhaltungselektronik-Hersteller, Video-on-Demand-Anbieter sowie weiteren Technologie-Unternehmen. Ziel der UHD Alliance ist es, dem Konsumenten zu ermöglichen, schon auf den ersten Blick erkennen zu können, welche TV-Geräte in der Lage sind, die höchsten Bildstandards optimal zu verarbeiten.

4K Pro Ultra HD Bildverarbeitung mit Studio Master HCX+ Prozessor

Herzstück wie in allen neuen Panasonic TVs ist die ausgereifte Bildverarbeitung, die jedes Filmmaterial in atemberaubender Qualität, überragender Natürlichkeit und faszinierenden Farben zeigt. Panasonic setzt dabei auf innovative Hard- und Softwarelösungen, welche die Bildqualität auf ein neues Niveau heben. Durch die 4K Pro Ultra HD-Bildtechnologie der TV-Serien DXW904, DXW804 und DXW784 gelingt es, die intensive Leuchtkraft eines LCD-TVs mit hoher Kontraststärke und nuancierten Schwarzwerten zu kombinieren. Durch Local Dimming (DXW904: Local Dimming Ultra) werden höchste Helligkeitswerte und tiefste Schwarztöne erreicht – großartige Fernseherlebnisse sind garantiert. Hinzu kommt der neu konzipierte 4K Studio Master HCX+ Prozessor des DXW904, der speziell für die HDR-Wiedergabe entwickelt wurde. Er ist damit in der Lage, konventionelle Bilder überragend naturgetreu und präzise darzustellen. Darüber hinaus integriert der HCX+/HCX-Prozessor eine weiter entwickelte Version des 3D Look Up Table Systems, das mehr als 8.000 Registry Reference Points bereitstellt und bereits in den Flaggschiff-Modellen des Vorjahres zum Einsatz kam. Das Resultat ist eine optimierte Darstellung, die Farbtöne und Färbungen so präzise zeigt, wie es bisher nur professionellen Studio-Monitoren vorbehalten war. Über die Auszeichnung als Ultra HD Premium TV hinaus erhielt der DXW904 das begehrte THX 4K-Zertifikat für überragende Bildqualität.

4K Ultra HD

Die maximale Panel-Auflösung erlaubt dem Zuschauer, ohne sichtbare Pixelstruktur näher vor dem Gerät zu sitzen. Bereits heute werden zahlreiche Filme und Serien über Video-on-Demand-Dienste in 4K Ultra HD gezeigt, die ersten Fernsehsender haben mit der Ausstrahlung von UHD-Programmen begonnen. Darüber hinaus hat Panasonic auf der CES 2016 in Las Vegas seinen UHD Blu-ray Player UB900 vorgestellt, der die neueste TV-Generation mit ultrahochauflösenden Inhalten in optimaler Qualität versorgen wird.

 

102_FY2015_TV-Strategie_VIERA2016 1

 

 

HDR – die Fernsehrevolution 2016

High Dynamic Range (HDR) wird die TV-Revolution des Jahres – und damit auch zum großen Trendthema 2016. Der preisgekrönte Kameramann Vanja Cernjul war von den ersten Ergebnissen begeistert: „Eigentlich waren wir schon sehr zufrieden mit den hochaufgelösten Aufnahmen, die wir bereits in HD abgedreht hatten“, erzählt Cernjul. „Beim Vergleich mit dem ultrahochaufgelösten HDR-Material aber war schlagartig klar, dass wir hier einen Meilenstein erreicht haben – alles war so wahnsinnig intensiv und detailreich.“ HDR nutzt die Kombination von speziell aufgenommenen Inhalten mit dem Super Bright Panel (DXW904: Ultra Bright Panel), um eine nie zuvor gesehene Bildhelligkeit bei höchstem Kontrast- und Dynamikumfang abzubilden. Der Zuschauer erlebt das Fernsehbild so real, als würde er aus dem Fenster schauen. Ein Sonnenaufgang etwa wird so strahlend dargestellt, dass der Zuschauer zwangsläufig die Augen zusammenkneift. Mit konventionellen TV-Geräten ist diese Helligkeit und Dynamik nicht möglich. Neben dem Top-Modell, dem DXW904, bietet Panasonic übrigens mit dem DXW804 sowie dem DXW784/DXW734 gleich vier VIERA TV-Serien, die HDR-Content darstellen können und damit ganz neue Fernseherlebnisse garantieren.

Quattro-Tuner mit Twin-Konzept

Mit dem Panasonic Quattro-Tuner gehört die Beschränkung auf einen Empfangsweg der Vergangenheit an. Eine zusätzliche Set-Top-Box für den Fernsehempfang ist nicht notwendig. Ganz egal ob Satellit (DVB-S), Kabel (DVB-C), Antenne (DVB-T) oder TV>IP, das Panasonic als erster Hersteller in seine TV-Geräte integrierte – mit dem Quattro-Tuner ist der Konsument für alle Empfangswege gerüstet. Darüber hinaus verfügt die DX904-Serie, wie viele andere Modelle 2016,über den Quattro-Tuner mit Twin-Konzept. Das bedeutet für den Fernsehzuschauer: ein Programm schauen, ein anderes aufnehmen oder einen Film auf dem TV-Bildschirm sehen und einen zweiten auf das Tablet oder Smartphone streamen. Alle Modelle, die über einen Quattro-Tuner mit Twin-Konzept verfügen, sind zudem mit einem TV>IP Server & Client ausgestattet. Sie sind in der Lage, konventionell über Satellit, Kabel oder Antenne empfangene Programme als TV>IP-Signal für andere Geräte im Heimnetzwerk bereitzustellen.
Den Quattro-Tuner gibt es neben der DX904-Serie auch bei den Serien DSW504, DXW604 und  DXW654, DXW734. DXW784, DXW804 und DXW904 verfügen über den Quattro-Tuner mit Twin-Konzept.

TV>IP Server & Client

Als erster Hersteller stattete Panasonic bereits vor zwei Jahren viele TV-Geräte mit dem zusätzlichen Empfangsweg TV>IP aus. TV>IP ermöglicht die Verteilung von TV-Signalen über das Heimnetzwerk. Dabei werden die Signale zunächst von einem TV>IP-Server in IP-Signale gewandelt und per LAN-Kabel oder WLAN weitergegeben. Alle neuen VIERA-Modelle sind in der Lage, die Signale sogar von mehreren Servern zu empfangen. Somit kann das Fernsehgerät überall im Haus aufgestellt werden, völlig unabhängig von einem Antennenanschluss. Im Gegensatz zum herkömmlichen Streaming bleibt bei TV>IP zudem der vollständige Komfort inklusive Videotext, TV Guide, USB-Recording und HbbTV erhalten. Als einziger Hersteller stattet Panasonic alle Modelle mit Quattro-Tuner mit Twin-Konzept mit einem TV>IP-Server aus, so dass für die Signalweitergabe ins Heimnetzwerk kein Zusatzgerät für die Signalwandlung notwendig ist – das gibt es nur bei Panasonic.

Powered by Firefox OS

Ein verbessertes TV-Erlebnis bietet der Startbildschirm My Home Screen 2.0 powered by Firefox. Oft geschaute Sender, favorisierte Apps, Video-on-Demand-Anbieter oder angeschlossene Geräte lassen sich einfach an den persönlichen Home-Bildschirm anheften und können blitzschnell aufgerufen werden. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Panasonic VIERA TVs sind in den jeweiligen Produktmeldungen verfügbar.

 

 

Hier geht’s zur DXW904-Serie in Katzenbeissers Marken-Onlineshop