Sony_Katzenbeisser_Roadshow_2018_1

Wir waren für Sie auf Sonys “Roadshow 2018”

Endlich ist es soweit: Die Neuheiten aus dem “Reich der Sonne” sind von der im Jänner in Las Vegas abgehaltenen CES (Consumer Electronics Show) bei uns gelandet. Neben neuen OLED und LCD-TV-Modellen gibt es eine Reihe an fantastischen Lösungen, wie man sie von Sony schon immer erwarten durfte. Das Katz-Team war für Sie dabei.

 

Sony_Katzenbeisser_Roadshow_2018_2

15 neue Modelle mit bis zu 215 cm Diagonale

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hat Sony die 4K HDR OLED-Serie A1 vorgestellt. Vor allem die außergewöhnliche Bildqualität mit beispiellosen Schwarzwerten und einem extrem hohen Helligkeitsumfang, das „One-Slate“ Design sowie das innovative Soundkonzept„Acoustic Surface“, bei dem der Sound direkt aus dem Display heraus erzeugt wird, kamen bei Heimkino-Fans besonders gut an. Mit der TV-Serie AF8 in den Bildschirmdiagonalen 65 Zoll (164 cm) und 55 Zoll (139 cm) erweitert Sony jetzt sein Sortiment an OLED Fernsehern. Mit insgesamt 15 neuen Fernsehgeräten in den Bildschirmdiagonalen von 43 Zoll (108 cm) bis 85 Zoll (215 cm) bietet Sony Heimkino-Fans brillante Filmerlebnisse in unterschiedlichsten Größen, Designs und Bildcharakteristika im Bereich LCD und OLED an.

OLED von Sony

Die neue AF8-Serie wartet, wie die A1-Serie, mit einem unvergleichlich tiefen Schwarz, erweitertem Farbraum dank High Dynamic Range (HDR), satten, realistischen Farben und einem außergewöhnlich großen Betrachtungswinkel auf. Die präzise Ansteuerung der acht Millionen OLED-Pixel übernimmt auch hier der 4K HDR-Prozessor X1 Extreme und sorgt mit objektbasiertem HDR-Remastering, „Super Bit Mapping 4K HDR“ und dualer Datenbankverarbeitung für eine hervorragende Signalverarbeitung. Das Ergebnis sind unvergleichlich naturgetreue Bilder. Die verbaute TRILUMINOS-Technologie ist für den erweiterten Farbraum mit leuchtenden Farben und noch mehr Farbtreue verantwortlich.

Sound direkt aus dem Display

Dank der „Acoustic Surface“-Technologie kommt der Sound bei der AF8-Serie direkt aus dem Bildschirm. In Verbindung mit dem „One Slate“-Konzept, das alle sichtbaren Lautsprecher verbannt, schafft diese Technologie ein Unterhaltungserlebnis, bei dem ein fantastisches Bilderlebnis im Fokus steht. Der schmale, minimalistische Fuß gewährleistet, dass sich der AF8 an nahezu jedem Ort aufstellen lässt.

4K HDR Premium TV XF90

Parallel zum OLED Modell AF8 hat Sony auch 2018 einen Premium LCD-Fernseher im Programm. Die neue Serie XF90 umfasst Modelle mit den Bildschirmgrößen 75 Zoll (189 cm), 65 Zoll (164 cm), 55 Zoll (139 cm) und 49 Zoll (123 cm). Auch in den Geräten mit LCD Technologie arbeitet der Prozessor X1 Extreme und sorgt gemeinsam mit X-tended Dynamic Range PRO für ein brillantes Bilderlebnis mit einem bis zu sechsmal höheren Kontrastverhältnis im Vergleich zu einem herkömmlichen Sony Edge LED TV.Selbst bei schnellen Actionszenen werden Verzerrungen minimiert, sodass die Bilder authentisch und ohne Helligkeitsverluste wiedergegeben werden. Verantwortlich dafür ist die neue „X-Motion Clarity“ Technologie.

 

Sony_Katzenbeisser_Roadshow_2018_9

Den Fernseher-Ton mitnehmen

Dieser unkomplizierte kabellose Lautsprecher lässt sich einfach an den Fernseher anschließen und kann ihn sogar steuern. So können Sie beispielsweise genau die Lautstärke wählen, die Sie möchten, ohne dabei andere Zuschauer im Raum zu beeinträchtigen. Und da das Setup so unkompliziert ist, können Sie sofort loslegen.

Keine komplizierte Einrichtung erforderlich

Es kann sofort losgehen. Schließen Sie einfach Ihren Fernseher an und fertig. Keine komplizierten Einstelllungen und keine zusätzlichen Kabel oder Batterien erforderlich.

Einfache Konnektivität

Verbinden Sie Ladestation/Sender mit dem optischen Digitaleingang des Fernsehers bzw. den Kopfhörerausgang und schon kann es losgehen. Mit einer Mit einer Komplettladung können Sie sich auf bis zu 16 Stunden kabellosen Musikgenuss freuen.

 

Sony_Katzenbeisser_Roadshow_2018_3Der Sommer kann kommen

Endlich: Mit dem heutigen Tag hat die Suche nach den perfekten Party-Lautsprechern ein Ende. Die neuen kabellosen Modelle lassen sich überall mit hinnehmen, verfügen über eine lange Akku-Laufzeit und bereichern jede Party mit einer Portion EXTRA BASS sowie dem neuen LIVE SOUND Modus. 

Neue kabellose „Party Kette“

Fast endlos lassen sich die neuen XB41, XB31 und XB21 Lautsprecher miteinander verbinden. Bis zu 100 Geräte spielen auf Wunsch denselben Sound – und zwar gleichzeitig. So lässt sich alles – von Partykeller bis zur Fabrikhalle – mit EXTRA BASS beschallen. Die kompakten Alleskönner lassen sich dank intelligentem Design problemlos überall hin mitnehmen. Die Modelle XB41 und XB31 halten ohne Stromzufuhr bis zu 24 Stunden aus. Der XB21 ermöglicht zwölf Stunden Partyspaß.

 

Sony_Katzenbeisser_Roadshow_2018_4

Extra Bass mit LIVE SOUND Modus

Mit geschlossenen Augen auf der Tanzfläche – und die Konzertatmosphäre ist perfekt. Die neuen Party-Spezialisten von Sony sind dank dreidimensionalem Sound in der Lage, alle Zuhörer geradewegs in die erste Reihe eines Live Konzerts zu katapultieren. Direkt vor die Bühne. Direkt vor die Sänger oder die Band. Direkt hinein ins Musikvergnügen. Der neue „Digital Signal Processor“ (DSP) und die in leichtem Winkel zueinander angebrachten Lautsprecher garantieren echten „LIVE SOUND“ – auch im Partykeller. Ist der Modus aktiviert, verteilt sich der Sound in jedem Winkel des Raumes. Zusätzlich können die Lautsprecher auf Wunsch „Deep Bass“ und „Punch Bass“ betonen. Das passt perfekt zu basslastiger Musik – wie zum Beispiel EDM, Grime oder Hip-Hop.

Robuste neue Features

Regen, Poolparty oder Strand: Die neuen Lautsprecher nehmen es mit allem auf. Schließlich sind sie nach IP67 Norm wasserfest und staubgeschützt. Nach der Party lässt sich alles leicht abwaschen. Die drei neuen Lautsprecher sind in fünf angesagten Farben erhältlich. Sie machen die EXTRA BASS Familie von Sony nicht nur bunter, sondern auch widerstandsfähiger.

Individuelle Party

Mit dem neuen „Party Booster“ Feature übernehmen die neuen Lautsprecher das Party-Kommando. Auf Wunsch lassen sie sich sogar als Musikinstrument nutzen. Sie spüren Berührungen und Bewegungen aus fünf verschiedenen Richtungen und reagieren darauf mit Sound- und Lichteffekten. So sind der Kreativität von Hobby- und Profi-DJs keine Grenzen gesetzt.

Licht an

Der XB41 Lautsprecher ist mit seinem erstklassigen Sound und zahlreichen Lichteffekten der unumstrittene Partylöwe im neuen Line-up. Lichtlinien in verschiedenen Farben und Blitzeffekte rund um die Lautsprecher hauchen jeder Party Festival-Atmosphäre ein. Der XB31 Lautsprecher verfügt über eine mehrfarbige Lichtlinie und Blitzlicht, der XB21 Lautsprecher glänzt mit einer farbigen Lichtlinie. Bei allen Lautsprechern passen sich die Licht-Effekte automatisch an die Musik an.

 

 

Sony_Katzenbeisser_Roadshow_2018_8

Das neue Flaggschiff ist da

Das Herzstück der α7 III ist zweifelsohne der brandneue rückwärtig belichtete Exmor R CMOS Bildsensor mit 24,2 Megapixeln. Er ist lichtempfindlich, fängt dank seiner hohen Auflösung jedes Detail ein und glänzt mit einem besonders großen Dynamikumfang von 15 Blendenstufen bei Fotos mit niedriger ISO. Letztlich ist es aber das Gesamtpaket, das bei der neuen α7 III überzeugt. Schließlich kombiniert Sony den neuen Sensor mit einem schnellen und präzisen Autofokussystem mit einer Sensorabdeckung von 93 Prozent, einer Serienbildgeschwindigkeit von bis zu zehn Bildern pro Sekunde im Hi+ Modus, der Möglichkeit mechanisch oder geräuschlos auszulösen, diversen 4K Videofunktionen in Kombination mit Class 10 SDHC/SDXC Speicherkarten und mehr. Ambitionierte Amateure und professionelle Fotografen kommen bei der neuen α7 III so voll auf ihre Kosten.

Fantastische Vollformat-Bildqualität

Der neu entwickelte rückwärtig belichtete Exmor R CMOS Bildsensor mit 24,2 Megapixeln plus Front-End-LSI stehen für ultrahohe Bildqualität und Geschwindigkeit. Die Ausleseschnelligkeit des Bildsensors hat Sony effektiv verdoppelt. Dank aktualisiertem BIONZ X Prozessor steigt auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit der Bilder im Vergleich zur α7 II um das 1,8fache. Ein ISO Bereich von 100 – 51.200 (erweiterbar auf ISO 50 – 204.800 für Fotos), ein Dynamikumfang von 15 Blendenstufen und deutlich verbesserte Hauttöne und naturgetreuere Farben sprechen hier für sich. 14-Bit-RAW sind für die α7 III selbst bei geräuschlosen Serienaufnahmen kein Problem. Der 5-Achsen-Bildstabilisator gleicht bis zu 5,0 aus.

Deutlich mehr AF-Geschwindigkeit und Leistung

Die neue spiegellose α7 III Vollformatkamera verfügt über ein Autofokus-System, das mit dem der α7 II kaum mehr Gemeinsamkeiten hat. 4D FOCUS ist hier das entscheidende Stichwort. Die 425 AF-Kontrast-Autofokus-Punkte der neuen Kamera werden ergänzt von 693 Phasen-Autofokus-Punkten, die die α7 III mit der α9 Kamera gemeinsam hat. Der Autofokus deckt so rund 93 Prozent des Bildes ab. Er erfasst und verfolgt selbst die schwierigsten Motive.

Weil Bilddaten schneller ausgelesen werden können, kann die α7 III nahezu doppelt so schnell bei schwachem Licht fokussieren wie die α7 II. Auch die Geschwindigkeit, mit der sie Objekte verfolgen kann, hat sich verdoppelt.  

Die bewährte Augenerkennung beherrscht die neue Kamera ebenfalls – und das auch im AF-C-Modus. Sogar mit A-Mount-Objektiven via LA-EA3 Adapter ist die Funktion verfügbar. Per Joystick kann der Autofokuspunkt mit dem Daumen leicht und schnell an der richtigen Stelle platziert werden. Das hatten Fotografen mit der α9 und α7R III bereits zu schätzen gelernt.

Schneller Autofokus für den entscheidenden Moment

Die neue α7 III ist in der Lage, bis zu zehn Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung mit kontinuierlichem Autofokus auf die Speicherkarte zu bringen. Insgesamt reicht der Puffer für bis zu 177 Standard-JPEG-Bilder, 89 komprimierte RAW-Bilder oder 40 unkomprimierte RAW-Bilder. Der High-Speed-Modus ist entweder mit mechanischem Verschluss oder auch absolut geräuschlos möglich. Selbst im Live-View-Modus sind Serienaufnahmen mit bis zu acht Bildern pro Sekunde mit minimaler Verzögerung im Sucher oder auf dem LC-Display möglich.

Für noch mehr Komfort können alle wichtigen Kamerafunktionen jederzeit angepasst werden – oder auch während Bildserien auf die Speicherkarte geschrieben werden. Dazu gehören der Zugriff auf die Menütasten „Fn“ (Funktion) und „Menu“ (Menü), die Bildwiedergabe und einige andere Parameter – einschließlich der Bildbewertung und anderer Funktionen, die die Bildsortierung vor Ort erleichtern.

Darüber kann die α7 III bei Kunstlicht auf Wunsch die Frequenz der Beleuchtung automatisch erkennen und die Verschlusszeit so wählen, dass das Licht keine Auswirkungen auf das Bildergebnis hat. Dadurch werden Belichtungs- oder Farbabweichungen, die zuweilen am oberen und unteren Rand von Bildern mit kurzen Verschlusszeiten auftreten können, auf ein Minimum reduziert.

Hochwertige Videos in 4K

Die neue α7 III kann nicht nur Foto, sondern auch Video – und zwar in 4K (3840 x 2160 Pixel) über die gesamte Breite des Vollformat-Bildsensors. Im Videomodus liest die Kamera jedes einzelne Pixel aus – und zwar ohne Pixel-Binning. So erfasst sie die 2,4-fache Menge an Daten, die für 4K Filme erforderlich ist. Es entstehen hochwertige 4K Aufnahmen mit einer außergewöhnlichen Tiefe und besonders vielen Details.

Für ambitionierte Filmer kann die α7 III mit dem HLG (Hybrid Log-Gamma) Bildprofil umgehen. So ist ein Instant HDR Workflow garantiert, mit dem auf mit HDR (HLG) kompatiblen Fernsehern schöne, realistische 4K HDR-Bilder wiedergegeben werden können. S-Log2 und S-Log3 sind für die neue Kamera im Videomodus eine Selbstverständlichkeit – ebenso wie Zebra-Funktion und Gamma Display Assist. In Full HD kann sie mit 120 Bildern pro Sekunde und bis zu 100 Mbit/s zudem vier- und fünffache Zeitlupenaufnahmen aufzeichnen.

 

Sony_Katzenbeisser_Roadshow_2018_10

Let’s Disco

Die drei neuen High Power Home Audio Systeme MHC-V81DM, MHC-V71D und MHC-V41D dürfen auf keiner Party fehlen. Ihre Stärke ist es, kraftvollen Sound in jeden Winkel eines Raumes zu blasen. Die V71D und V81D Party-Boxen verfügen zudem über einen „Spread Sound Generator“. Der König jeder Party ist der V81D – nicht zuletzt wegen seines 360 Grad LIVE SOUND. Sein Stellvertreter V71D glänzt ebenfalls mit LIVE SOUND auf der Bühne. Passend zum bombastischen Sound sorgen beide Modelle dank 360 Grad Party-Lichter für eine optimale Atmosphäre. Mittels Gestensteuerung wird jeder Party-Gast zum DJ. Der neue TAIKO Mode verwandelt die Modelle V71D und V81D sogar zu einer Trommel, die auf Berührungen reagiert. Über das Touch-Panel kann so jeder bei seinem Lieblingssong für das gewisse Etwas sorgen. Mit Gesten lassen sich zudem weitere Instrumentenklänge in jeden Song mixen. Wer den Wettkampf mag, kann seiner musikalischen Kreativität freien Lauf lassen und sogar gegen Freunde antreten.

Fun Features für die Party

Damit alle, die nicht mitfeiern können, von der Party erfahren, sind die Party-Boxen V81D, V71D und V41D in der Lage, via „Fiestable“ App und „Social Posting“ Knopf die gesamte Social Media Gemeinde über die Stimmung auf der Tanzfläche mit dem „Party King“ Feature zu informieren. Wer regelmäßig seine Party-Erlebnisse mit Freunden teilt, kann sich auf der „Party King“ Rangliste immer weiter nach oben vorarbeiten. So lassen sich auch zusätzliche Sound-Features freischalten.

Wer für Samstagabend richtig viel Power benötigt, kann bis zu 50 Sound-Boxen zusammenschließen. Damit möglichst viele Party-Gäste die Kontrolle über die Musik übernehmen können, lassen sich mehrere Smartphones auf einfache Weise mit den High Power Audio Systemen verbinden. 

 

Sony_Katzenbeisser_Roadshow_2018_11

Die neuen Dolby Atmos Soundbars

Das Filmerlebnis zu Hause wird realistischer denn je, wenn der Heimkinosound genau aus den Richtungen im Wohnzimmer zu kommen scheint, wie im Film. So ertönen Geräusche wie beispielsweise die Rotoren eines Hubschraubers oder der Donner eines Gewitters tatsächlich von oben – genauso wie es in der Realität der Fall ist.

Eindrucksvoller, virtueller Raumklang

Genau dies ermöglicht die Dolby Atmos Premium-Soundbar HT-ZF9 von Sony. Dank Dolby Atmos und DTS:X-Unterstützung umhüllt die 3.1-Kanal-Soundbar HT-ZF9 die Zuschauer auf dem Sofa vollständig mit einem Klang, der von überall kommt. Verantwortlich für das neue Dolby Atmos Sound-Gefühl ist eine völlig neue virtuelle Technologie: „Vertical Surround Engine“ von Sony. Damit genießen Musikliebhaber eindrucksvollen, virtuellen, dreidimensionalen Surround-Sound ohne zusätzliche Decken- oder nach oben gerichtete Lautsprecher. Kombiniert mit der „S-Force Pro Front Surround“ Technologie, die das Front-Surround-Klangfeld verbessert, gewährleistet die Engine einen exzellenten Sound. Auch wenn keine Dolby Atmos- und DTS:X-Inhalte zugespielt werden, erzeugt die Soundbar nach einem Knopfdruck auf die „Vertical S.“ Taste einen exzellenten, virtuellen, dreidimensionalen Klang, indem sie 2-Kanal-Stereo-Inhalte auf bis zu 7.1.2-Kanäle hochmixt. Wer möchte, hat zudem die Option, die Rücklautsprecher SA-Z9R hinzuzufügen, die exklusiv als Ergänzung für die HT-ZF9 entwickelt wurden. Auf diese Weise lässt sich das Surround-Sound-Erlebnis mit einer echten Surround-Sound-Lautsprecherkonfiguration erweitern.

Für 4K HDR Filmwiedergabe gemacht

Die HT-ZF9 unterstützt 4K HDR- und Dolby Vision-Passthrough, um die Original-Signale ohne Verluste an Qualität, Farbe, Klarheit oder Helligkeit direkt über die Soundbar an den Fernseher durchzuleiten. Auf der Audioebene unterstützt die HT-ZF9 High-Resolution Audioformate sogar bei Wiedergabe via USB. Die DSEE HX-Technologie (Digital Sound Enhancement Engine HX) ermöglicht es zudem, beliebige andere Musikdateien kabellos via Bluetooth und LDAC von dem Handy oder Tablet in einer Qualität zu hören, die beinahe High-Resolution Audio erreicht.

 

 

Kommen Sie jetzt zum Katzenbeisser und lassen Sie sich beraten!