Hannes_Katzenbeisser_Miss_IFA

IFA 2016: Das war die Funkausstellung in Berlin

Da hetzt man von einer Messehalle zur anderen, versucht den Abschneider über den Sommergarten zu machen und wer läuft einem da über den Weg: Miss IFA höchstpersönlich. Als Testimonial der “Internationalen Funkausstellung” war sie im vergangenen Jahr rund um den Globus unterwegs, um für die IFA in Berlin die Werbetrommel zu rühren. Mit Erfolg, denn die IFA 2016 wird eine der bestgebuchten und bestbesuchten Messen aller Zeiten.

 

IMG_2657

Das A-Z der Fotografie

War es früher die Domäne der klassischen Fotoapparate-Hersteller, so haben sich die Elektronikhersteller aus Japan inzwischen ihren festen Platz zum Thema Fotografie gesichert, allen voran Panasonic. Neben kleinen Kompaktkameras, die stoßfest und wasserdicht sind, werden Spiegelreflexkameras mit dazu passendem Zubehör angeboten. Bemerkenswert ist auch die bei den Fotoapparaten bereits gelebte Vernetzung. Fotoapparate speichern die GPS-Position zum Foto und gehen mittels WiFi gleich online, um die neuesten Bilder und Videos zu posten. Mit der Multibild-Funktion werden bei jedem Foto mehrere Bilder vor und nach dem Drücken des Auslösers gespeichert und erst im Nachhinein wird das beste Foto bestimmt. Ebenso faszinierend ist die Möglichkeit, die gewünschten Fokuspunkte im Nachhinein auswählen zu können.

 

IMG_2633

Curved oder nicht Curved, dass ist hier die Frage

Während das Angebot an gebogenen Fernsehern nachlässt und wieder flache und gerade Displays im Mittelpunkt der Hersteller liegen, bieten sich die Curved-Displays natürlich optimal für Simulationen und Videospiele an. Bis zu 360° Rundumblick können so erstellt werden.

 

IMG_2683

Empfang, made in Germany

Neben allen Komponenten der Antennentechnik, bietet Technisat neben Fernsehern auch eine große Auswahl an Digitalreceivern für terrestrisches Fernsehen, Satellitenempfang und Kabel-TV. Bis zu vier integrierte Tuner können gleichzeitig aufnehmen und schauen. Die Receiver sind mit dem Internet verbunden, können per App fernprogrammiert werden und bieten inzwischen sogar UHD-Auflösung.

 

IMG_2667

Musik im ganzen Haus, ohne Kabel

Die größte Auswahl an Komponenten dafür, zeigte der japanische HiFi-Spezialist Yamaha. Im Vergleich zu allen anderen Herstellern bietet Yamaha die größte Palette vom kleinen Lautsprecher bis zum mächtigen Heimkinoverstärker. Die verschiedenen Zonen können mit AirPlay und per Bluetooth versorgt werden und können sogar Bluetooth senden, was einzigartig in diesem Bereich ist.

 

mam_259762_425762-de

Streaming ist in aller Munde

Auch der deutsche HiFi-Hersteller Block Audio zeigte auf der IFA seine neuen netzwerkfähigen Komponenten und erweitert somit seine Palette für das vernetzte Musikzeitalter. Musik-Streaming ist das Zauberwort der Gegenwart, wenn es um’s Musikhören geht. Versorgen Sie alle Räume ihres Hauses mit Musik von der Festplatte, spielen Sie Musik von ihrem Handy oder Tablet in ihre Zimmer oder holen Sie sich einen der zigtausend Internetradiosender in ihr Eigenheim. Gesteuert wird alles mittels App oder Fernbedienung, intuitiv und komfortabel.

 

 

 

 

 

Kommen Sie zum Katzenbeisser und erleben Sie die Neuheiten der IFA in Berlin!