Flammensteak

1000° Steaks und HEOS-Sound vom Katzenbeisser im Door No. 8

Ein neuer Stern am Kulinarikhimmel begeistert Steakfreunde und setzt neue Trends. Das Door No. 8 in der Wiener Neubaugasse Nr. 8, präsentiert erstmals in Österreich die Kombination aus Niedrigtemperatur-Garen und 1000° Hochtemperatur-Grill. Berieselt werden die Gourmets dabei mit HEOS-Netzwerkmusik vom Katzenbeisser.

 

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 11.47.09

 

Die neue Art der Steakzubereitung

Durch langsames Niedrigtemperatur-Garen behält im Door No. 8 das Fleisch seine ursprünglichen Geschmacksaromen und bekommt zugleich eine am Gaumen unvergleichliche Zartheit. Zur Auswahl gibt es je Steaktyp nur das Beste vom Besten: Filets aus Neuseeland und Uruguay, Flat Iron aus den USA und Rib Eye dry aged aus Österreich. Das Finale findet im speziellen Hochtemperatur-Grill statt: 1000° Extremhitze schließen die butterzarte Textur sekundenschnell in eine feine Kruste und  es entstehen außergewöhnliche Röstaromen, die sich nur bei diesen abenteuerlichen Temperaturen entfalten.

 

portrait_m0a7530_v03

 

Am Steuer sitzen zwei Quereinsteigerinnen

Die beiden Chefinnen Dominique Ibesich und Janine Feyerl, kommen beide aus dem Management eines internationalen Konzerns und zeigen, dass mit viel Engagement, Kreativität und Mut auch in Österreichs Kulinariklandschaft Neues möglich ist. Von ihren Reisen quer über den Globus haben sie die geschmacksintensivsten  Eindrücke der unterschiedlichen Steakzubereitungen mitgenommen und zu einem einzigartigen Konzept geschmiedet. Und auch in Sachen Wein haben sie sich Gedanken gemacht: Weine werden nicht auf die herkömmliche und traditionelle Art nach Weinetiketten eingeteilt, sondern innovativ und einfach nach Geschmacksrichtungen in einem “Wein-Quadrat”. 

 

037_20151201

 

Design mit Wohlfühl-Atmosphäre

So turbulent wie bei der Eröffnung geht es natürlich nicht immer zu, wenngleich sich die Begeisterung unter den geladenen Gästen, auch nach den ersten Wochen laufenden Betriebs noch immer widerspiegelt. Eine rechtzeitige Reservierung ist zu empfehlen, über das Online-Reservierungs-System auf www.door8.at aber komfortabel möglich. Designed wurde das Door No. 8 von „Team[:]niel“ im Industrial-Chic. Harte Industriestoffe, wie Beton, rostendes Eisen, Ziegel wurden mit edlen und gemütlichen Wohlfühlstoffen kombiniert. Dies verleiht dem Door No. 8 eine angenehme und moderne Atmosphäre. Und das Auge isst ja bekanntlich mit. Der Industrielook verleiht dem kulinarischen Freuden eine unvergessliche Note.

 

 

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 11.50.42

 

HEOS-Sound vom Katzenbeisser

Damit das Gesamterlebnis perfekt wird, hat sich Door No. 8 für eine Musikberieselung von HEOS entschieden. Mehrere Zonen sorgen für eine ausgeglichene und nicht aufdringliche Beschallung im ganzen Lokal. Durch die schier endlosen Musikquellen, die dem Door No. 8 per Online-Streaming oder Netzwerk zur Verfügung stehen, tauchen die Gäste auch akustisch in neue Welten ein.

 

 

Hier geht’s zu HEOS in Katzenbeissers Marken-Onlineshop